Wie wettet man richtig?

Fußballwetten sind heißbegehrt und rücken immer mehr in den Vordergrund. Manche Menschen verfolgen eine Strategie und informieren sich ständig über alle Veränderungen und andere hingegen sehen Wetten eher als Hobby an und hören auf ihr Bauchgefühl. Das Problem bei den Hobbywettern ist, dass sie langfristig nie Geld gewinnen werden. Im besten Fall haben sie eine Glückssträhne, die aber auch irgendwann nachlassen wird.

Strategisches Wetten

Wer erfolgreich sein möchte, muss zunächst das gesamte Thema „Wetten“ verstehen. Es gibt mittlerweile viele Buchmacher, die alle verschiedene Quoten mitbringen. Diese Quoten ändern sich ständig, auch während des Spiels. Sobald eine Mannschaft ein Tor schießt, wird die Quote des in Rückstand geratenen Teams gehoben, weil die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass dieses Team noch gewinnt. Im Allgemeinen muss man sich die Zahlen 1-0-2 merken, da es meistens so ist, dass man mit dem Kürzel 1 auf die erstgenannte Mannschaft tippt, mit der Abkürzung 0 auf Unentschieden tipps und mit der Ziffer 2 denkt, dass die zweite Mannschaft das Spiel für sich entscheidet. Es kann aber auch viel komplizierter werden.

Wichtig ist, dass man etwas Erfahrung an den Tag legt. Erfahrung erhält man, wenn Fachmagazine aus der ganzen Welt studiert werden. Nur wenn man sich über die Teams informiert, kann das Spiel bestmöglich nachvollzogen werden. Auch Ausfälle und kurzfristige Erkrankungen spielen eine wichtige Rolle. Am besten wird jeder Spieler haargenau gekannt, Wer im Fußball wettet, der glaub meistens, dass er das Wettrisiko dank des Wissens minimieren kann. Oft ist es aber so, dass Freizeitwetter vielleicht eine gewisse Ahnung haben und über Fachwissen verfügen, allerdings trotzdem keine Strategie verfolgen.

Wer professionell und erfolgreich auf ein Spiel tippen möchte, der sollte sich zunächst in einem Sportwetten Forum anmelden. Hier wird man die ersten reichhaltigen Tipps bekommen, die zu Beginn auf jeden Fall helfen werden.

Wichtig ist außerdem, dass man zu Beginn nicht gleich das gesamte Guthaben einsetzt. Viele Wetter behaupten, dass man sich eine bestimmte Summe festsetzen sollte, die niemals überschritten werden darf. Es sollte generell immer ein Mittelmaß gewählt werden. Wer gerade einmal einen Euro einsetzt, wird auch nichts gewinnen. Wer aber gleich auf 100 Euro geht und verliert, ärgert sich umso mehr. Der Einsatz ist außerdem immer vom eigenen Einkommen abhängig. Wenn man beispielsweise 20% seines Kapitals einsetzt, wird bei einer schlechten Serie schnell bankrott sein. Defensive Wetter sollten eher 5% ihres Einkommens verspielen. Der Verlust kann dann leichter hingenommen werden, allerdings hat man auch die Chance einen großen Gewinn zu erzielen. Wettfreunde, die gerne auf Angriff gehen, setzen gerne 20% ein, allerdings wäre es sinnvoller, lediglich 10% einzusetzen. Die Gewinne sind dann immer noch sehr hoch und falls die Wette verloren wird, tut es nicht ganz so weh.

Auch interessant...